Pi-Tag / Pi Day

pi-pieAm 14. März findet alljährlich der inoffizielle Feiertag der Kreiszahl Pi statt. Dieser Tag wird Pi-Tag (engl. Pi Day) genannt, das zugrundeliegende Datum leitet sich von der amerikanischen Datumsschreibweise 3/14 (zuerst der Monat, dann der Tag) ab – eine Anspielung auf die Anfangsziffern von Pi: 3.14! Als Begründer des Pi-Tages gilt der amerikanische Physiker Larry Shaw, der den PI-Day 1988 am Exploratorium in San Francisco das erste Mal zelebrierte. Seitdem feiern Menschen in aller Welt am 14. März den Pi-Tag und verspeisen dabei genüsslich das eine oder andere Stück Kuchen (“pie”: Torte / Kuchen – englisch, ausgesprochen wie pai). Wer es dabei auf die Spitze treiben möchte, der startet seine Pi Feierlichkeiten exakt um 1:59:26 Uhr.

Der Pi-Tag 2019 fällt auf einen Donnerstag

Zum diesjährigen Pi-Tag hat Google einen neuen Pi Rechenrekord aufgestellt. Mit Hilfe ihrer Google Cloud Plattform konnte die Kreiszahl auf 31.415.926.535.897 (31,4 Billionen) Stellen berechnet werden. Das reichte dann natürlich auch für einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde.

Pi-Tag

Seit dem 14.03.1988 sind mittlerweile über dreißig Jahre vergangen. Aus diesem Grund wurde am Pi-Tag 2018 ein kleines Jubiläum gefeiert. Und Google feierte mit uns den 30. Jahrestag unserer allseits geliebten Kreiszahl. Die Suchmaschine präsentierte auf ihrer Startseite ein passendes Google Doodle unter dem Motto 30 Jahre Pi-Tag!. Es ist aber nicht das erste Google Doodle dieser Art, im Jahre 2010 gab es eine deutlich mathematischer angehauchte Version eines Pi-Tag Doodles.

Pi Tag Google Doodle

Im Jahre 2015 bot sich eine andere Uhrzeit zum Feiern an. Der 14. März 2015 kann auch als 3/14/15 geschrieben werden, ein wahrhaft pitoreskes Datum, dass es so erst in 100 Jahren wieder geben wird. In Anlehnung an die Ziffernfolge 3.141592653… müsste als Uhrzeit konsequenterweise 9:26:53 gewählt werden. Damit hätten wir immerhin die ersten 10 Ziffern von pi abgedeckt.

Wenn man sich vergangene Datumszahlen anschaut, so gab es nicht viele bessere Pi-Feiertags Möglichkeiten. Die Krone dürfte m.E. dem 14. März 1592 gebühren, der sich auch als 3/14/1592 schreiben ließe. Um 6:53:58 Uhr wären dann rekordverdächtige 12 Dezimalen der Kreiszahl abgedeckt gewesen! Dummerweise war zu diesem Zeitpunkt in Europa Pi nur bis auf 9 Nachkommastellen genau bekannt 😉

Es gibt am 14. März noch einen Grund zu feiern. Der Pi-Tag fällt nämlich genau auf den Geburtstag von Albert Einstein. Ünd selbstverständlich hat Google auch zu Alberts Geburtstag schon mal gedoodelt. Und trauern dürfen wir seit 2018 auch – Stephen Hawking ist an diesem Tag verstorben.

Anmerkungen zu den Bildrechten der π-Torte: Pi Pie, ein π-Kuchen mit 27 Nachkommastellen von der Technischen Universität Delft, ist ein gemeinfreies Werk.