Rekorde im Pi auswendig Lernen/Aufsagen

Neben der klassischen Jagd nach möglichst vielen Nachkommstellen von PI gibt es auch noch einen Wettbewerb rund um das Auswendiglernen der Pi Ziffernfolge. Es gibt eine kleine Gruppe von Pi Freaks, die können sich Tausende bis Zehntausende von Nachkomastellen der Kreiszahl im Kopf merken und sie dann später aus dem Gedächtnis wieder aufsagen. Die Besten unter ihnen schaffen es sogar bis in das Guinessbuch der Rekorde.

Den aktuellen Weltrekord im Memorieren der Zahl PI hält der Inder Suresh Kumar Sharma mit aufgesagten 70.030 Nachkommastellen. Aufgestellt wurde der Rekord am 21 Oktober 2015. Die Vortragsdauer lag bei gut 17 Stunden. Er löst damit den vorherigen Rekord-Inhaber Rajveer Meena ab, der 70.000 Stellen im Rahmen eines Wettbewerbes an der VIT University von Vellore aufsagte. Rajveer brauchte für das Aufzählen aller Ziffern rund 9 1/2 Stunden. War also deutlich flotter unterwegs als der neue Rekordhalter. Rajveer löste seinerzeit den Chinesen Chao Lu ab, der seinen Pi Rekord von 67.890 Stellen immerhin 9 1/2 Jahre lang gegen die Konkurrenz verteidigen konnte. Der Chinese hatte zum Aufsagen von PI aber deutlich mehr Zeit gebraucht, sein Rekord zog sich über 24 Stunden hin.

Übrigens hinken wir hierzulande bei den Rekorden etwas hinterher. Der deutsche Pi-Rekord der Offenbacher Polizistin und Gedächtnisakrobatin Susanne Hippauf liegt bei 11104 Nachkommastellen und wurde im Rahmen des vierten Emder Pi-Wettwerbs aufgestellt. Update: Mittlerweile hat Frank Mertens den deutschen Rekord auf 15320 Nachkommastellen verbessert.

In der Pi World Ranking List könnt ihr übrigens noch sehr viel mehr Rekorde und Gedächtnisleistungen entdecken und bewundern.